Novartis
Klinische Forschung

 

Novartis denkt Medizin neu, um Menschen zu einem besseren und längeren Leben zu verhelfen. Ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung neuer Medikamente & Therapien sind klinische Studien. Für Patient*innen können sich aus ihnen Behandlungsoptionen ergeben.

Studien durchsuchen:

Entwicklung neuer Medikamente & Therapien

Als forschendes Pharmaunternehmen hat sich Novartis der Förderung menschlicher Gesundheit verschrieben. Wir alle möchten neue Therapieoptionen, die mehr Nutzen bringen und weniger Risiken bergen als jene, die wir gegenwärtig zur Verfügung haben. Diese neuen Behandlungsoptionen zu entwickeln und damit mehr Menschen ein Leben mit mehr Gesundheit und höherer Lebensqualität zu ermöglichen, ist unser vordringlichstes Anliegen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen Informationen zu unseren Aktivitäten im Bereich klinischer Forschung geben.

Wenn Sie bereits Studienteilnehmer*in sind und in der aktuellen Situation Fragen zum weiterem Verlauf Ihrer Studie haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Studienärztin / Ihren Studienarzt.
Wenn Sie als Mitglied eines Studienteams in der aktuellen Situation Fragen zur weiteren Durchführung Ihrer Studie haben, wenden Sie sich bitte an unser Monitoring-Personal.

Allgemeine Informationen zum Thema:

Aktuelle Studie
Für diese Studien werden aktuell Patient*innen gesucht

Aktueller Newsfeed

Novartis / Neuigkeiten
Wie Zitronen & Orangen zur Entstehung des Internationalen Tag der klinischen Studien beitrugen
Novartis / Neuigkeiten
Nierentransplantationen in Deutschland
Novartis / Neuigkeiten
Klinische Studien, Schwangerschaft & Verhütung
Novartis / Neuigkeiten
Herzschwäche & Erektionsstörungen
Abgeschlossene Studien - Klinische Forschung Novartis
Klinische Forschung / Medikamente
Informationen zu unseren Medikamenten
Im Rahmen klinischer Studien entwickelt Novartis neue Medikamente. Eine Übersicht unserer Medikamente sowie vertiefendes Informationsmaterial finden Sie in unserer Datenbank.

Nützliche Informationen zur klinischen Studie

Im Prüfplan von klinischen Studien sind bestimmte Voraussetzungen beschrieben, die für eine Teilnahme erfüllt sein müssen. Diese beziehen sich zum Beispiel auf Alter, Geschlecht, Art und Stadium der Erkrankung, die bisherige Behandlung und eventuell vorhandene zusätzliche Erkrankungen. Die vorherige Einnahme bestimmter Medikamente kann ebenfalls von Bedeutung sein. Für manche Studien werden auch gesunde Teilnehmer*innen gesucht. Die Teilnahmekriterien dienen der Sicherheit der Patient*innen und der Richtigkeit der Ergebnisse.
Teilnehmer an klinischer Studie

Informationen zu Studien liegen können als Broschüre in Krankenhäusern oder Arztpraxen ausliegen, oder können im Internet gefunden werden. Oft werden Patient*innen auch von ihrer Ärztin / ihrem Arzt auf eine Studienteilnahme angesprochen. Meist arbeiten sie selbst als Studienärzt*innen an der Studie mit. Daher kennen sie die Teilnahmekriterien genau und können einschätzen, welche Personen für eine Studienteilnahme in Frage kommen.

Informationen zu Novartis-Studien finden Sie unter aktuelle Studien. In den jeweiligen Studienbeschreibungen sind die teilnehmenden Studienzentren aufgeführt. Dort können Sie auch direkt mit Ihrem nächst gelegenen Studienzentrum Kontakt aufnehmen. Zusätzlich kann auch der Medizinische InfoService von Novartis Auskunft über die Kontaktdaten des nächstgelegenen Studienzentrums geben. Alternativ können Sie auch Ihre behandelnde Ärztin /Ihren behandelnden Arzt / bitten, für Sie Kontakt mit dem Studienzentrum aufzunehmen.

Die Einwilligungserklärung ist ein sehr wichtiges Dokument im Rahmen einer klinischen Studie. Mit ihr wird das Einverständnis erklärt, an einer bestimmten Studie teilnehmen zu wollen. Bevor Interessierte jedoch ihre Einwilligung erklären, informiert sie die Studienärztin / der Studienarzt genau über den Ablauf der Studie sowie den Nutzen und die Risiken, die mit der Studie verbunden sind. Diese Informationen erhält die teilnehmende Person auch in schriftlicher Form. Selbstverständlich besteht für Patient*innen die Möglichkeit, alle Fragen mit der Ärztin / dem Arzt zu klären. Auch über die Weitergabe von Daten im Rahmen der Studie, werden die Teilnehmenden informiert: sie erfolgt absolut vertraulich und unter strengsten Datenschutzvorkehrungen. Erst nach dieser umfassenden Aufklärung und sorgfältigen Abwägung der Vor- und Nachteile einer Studienteilnahme, sollten Patient*innen eine schriftliche Einwilligung erteilen. Die Einwilligung bestätigt auch, dass die Teilnahme an der Studie freiwillig erfolgt. Als Teilnehmer*in hat man jederzeit das Recht, diese Einwilligung ohne Nennung von Gründen zurückzuziehen. Aus einem solchen Widerruf entstehen den teilnehmenden Personen keinerlei Nachteile.

Patient für klinische Studie

Nein. Teilnehmer*innen und Ihre Begleitpersonen (Erziehungsberechtigte) bekommen angemessene Kosten, wie z.B. Fahrtkosten, ersetzt, die ihnen durch die Teilnahme an der Studie entstehen können. Details und Obergrenzen werden in der schriftlichen Aufklärung für Patienten*innen dargelegt.

Darüber hinaus wird die Studienmedikation zur Verfügung gestellt und Kosten für alle Untersuchungen übernommen, die im Rahmen der Studie durchgeführt werden. Wenn Fragen zu zusätzlichen Kosten aufkommen, besprechen Sie diese bitte mit dem Studienpersonal.

Je nachdem, wie die Studie durchgeführt wird, werden Sie unter Umständen häufiger untersucht als bisher, oder müssen vielleicht Untersuchungen zu bestimmten Tageszeiten durchführen lassen. Daher kann es von Vorteil sein, Ihre Vorgesetzten im Vorfeld über Ihre Studienteilnahme zu informieren. Fast alle Arbeitgebenden haben ein Interesse daran, dass ihre Mitarbeitenden sich um ihre Gesundheit bemühen und sind bereit sie dabei zu unterstützen.

Medizinischer Infoservice - Klinische Forschung Novartis
Novartis / Medizinischer InfoService
Medizinische Information für Patient*innen und Fachkreise
Wählen Sie einfach aus den verschiedenen Kontaktmöglichkeiten die für Sie passende aus.

Sie verlassen jetzt unsere Webseite. Dieser Link führt Sie zu einer Webseite eines anderen Anbieters, für die wir nicht verantwortlich sind.